Moderne Autoren bieten ihre Werke nicht mehr den etablierten Verlagen an, sondern verlegen selbst E-Books im Internet. Als Student erhält man dort aktuelle Literatur, die auf dem neuesten Stand der Erkenntnis ist.

Jeder Student hat mindestens ein elektronisches Gerät bei sich, mit dem er E-Books lesen könnte, doch viele Studenten verzichten bisher darauf, diese modernen Medien zu verwenden. Wir können das nicht verstehen und haben hier noch einmal die Vorteile von E-Books für Euch zusammengefasst.

E-Books sind aktuell

Ein Buch, das auf dem klassischen Weg verlegt wird, braucht mehrere Monate für den Weg vom Autor bis in die Uni-Bibliothek. Und dann ist das Buch meistens auch noch von einem übereifrigen Kommilitonen ausgeliehen. Bis man das gedruckte Buch dann endlich selbst mal in der Hand halten darf ist der Inhalt womöglich schon gar nicht mehr aktuell. Vor allem, wenn es um Themen wie Marketing geht – denn durch das Internet mit seinen schnelllebigen Diensten verändern sich die Spielregeln hier beinahe wöchentlich.

Ein E-Book hingegen legt nur einen ganz kurzen Weg zurück. Zwischen Autor und Leser gibt es oft nur wenige Klicks. Das führt dazu, dass Autoren Ihre Werke anpassen, wenn sich etwas geändert hat. Wer ein E-Book kauft, der profitiert oft von einem Abo und erhält kostenlose Updates. Die stets aktuellste Version steht dann jedem Studenten zur Verfügung, der sich für wirklich modernes Lernen entschieden hat.

Mit E-Books modern arbeiten und lernen

Gegenüber normalen Büchern haben E-Books weitere Vorteile. Zum Beispiel kann man den Text nach bestimmten Schlagworten durchsuchen und dadurch ganz schnell die passenden Stellen finden, die man für die Klausurvorbereitung braucht. Manche E-Book-Reader bieten Funktionen an, mit denen man Notizen direkt in das E-Book einfügen kann. So sind immer auch gleich die eigenen Gedanken und Zusammenfassungen an der richtigen Stelle mit dabei.

Wer größere Hausarbeiten schreiben muss oder bereits an seiner Abschlussarbeit sitzt, der wird es zu schätzen wissen, dass man die Literaturangabe einfach mit ein paar Mausklicks (oder Tastenkombinationen) kopieren kann. Das spart vor allem in der heißen Phase, kurz vor der Abgabe, jede Menge Nerven!

Zu guter Letzt muss man noch anmerken, dass E-Books auch den Rücken schonen, denn sie wiegen so gut wie nichts. Smartphone, Notebook oder Tablet haben Studenten ohnehin immer dabei. Da ist es egal, wie viele Megabyte Text darauf gespeichert sind.

Außerdem sind E-Books relativ günstig zu haben, schließlich fallen die Kosten für Druck und Transport weg. Wer ein bisschen im Netz surft findet übrigens viele ebook Spartipps!

Studenten sollten moderne Medien kennen

Viele Firmen holen sich junge Absolventen ins Boot, weil sie sich neue Impulse für das eigene Unternehmen erwarten. Studenten sollten diese Erwartungen auch erfüllen und sich zumindest rudimentär mit der neuesten Technik und modernen Anwendungen auskennen. E-Books gehören auch dazu!

Den passenden E-Book Reader mit Studentenrabatt findet Ihr auf sparcampus.de!

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 3.7/5 (3 votes cast)
Mit E-Books durchs Studium, 3.7 out of 5 based on 3 ratings
Mit E-Books durchs Studium

Übersicht Beiträge


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>