Prepaid Handytarife für Studenten
© Jörg Brinckheger / pixelio.de

In diesem Artikel wollen wir mal einen Blick auf Prepaid-Handytarife werfen. Wir wollen dabei herausfinden, ob Prepaid-Tarife für Studenten eine Alternative zu den normalen Handytarifen darstellen können oder ob diese in Zeiten von Smartphones und dauerhaftem Internetzugang nicht mehr in Frage kommen. Dazu wollen wir zunächst die Vorteile von Prepaid-Angeboten herausstellen. Los geht’s!

Wo liegen die Vorteile von Prepaid-Handytarifen?

Der vielleicht größte Vorteil eines Prepaid-Vertrages ist die totale Flexibilität. Man ist an keinen Vertrag gebunden, den man die nächsten Monate und Jahre nutzen muss und es gibt eine große Auswahl an Tarifen, die man sich individuell passend zusammenstellen kann.

Darüber hinaus hat man die Kosten ganz klar im Blick. Wie der Name schon sagt, wird im Voraus ein gewisser Betrag auf die Prepaid-SIM-Karte aufgeladen, der dann für die verschiedenen Anwendungen genutzt werden kann. Wer nun pro Monat nur einen gewissen Betrag ausgeben möchte, der merkt sofort, wenn kein Guthaben mehr vorhanden ist. Im Folgemonat kann man dann ggf. durch ein paar eigene Optimierungen des Telefonieverhaltens ein besseres Ergebnis erzielen.

Kommen wir zu den Kosten: Hier kann man schon festhalten, dass Prepaid-Tarife meistens sehr günstig sind. Allerdings gibt es hier im Gegensatz zu Handyverträgen mit Laufzeit oftmals keine Flatrate. Man bezahlt also jede Minute, jede SMS und jeden MB Daten. Für Vielnutzer kann das dann doch ins Geld gehen.

Ein letzter Vorteil ist, dass man für den Erwerb einer Prepaid-Karte keine Schufaprüfung braucht. Dies ist beim Abschluss eines Handyvertrages fast immer eine Voraussetzung.

Eignet sich Prepaid für Studenten?

Die Antwort lautet: unter Umständen. Für manche Studenten, die das Telefon nur für Anrufe und SMS nutzen, kann ein Prepaid-Tarif eine gute und vor allem sehr günstige Alternative sein. Für alle Studenten, die Ihr Smartphone aber exzessiv nutzen, sind die Allnet-Flats, die es bei festen Verträgen gibt, in der Regel besser geeignet.

Wie finde ich den passenden Prepaid-Tarif für mich?

Bei Prepaid-Angeboten sollte man sich auf folgende Punkte bei der Auswahl konzentrieren:

– Das Betreibernetz
– Was kostet eine Minute/SMS?
– Wie sieht es mit der Internetnutzung aus?
– Gibt es Extras? (z.B. Startguthaben)

Bei der Auswahl helfen Vergleichsportale im Internet. Wir können da www.prepaid-deutschland.de empfehlen. Gut gefallen haben uns vor allem der übersichtliche Vergleich der verschiedenen Angebote und die einfachen Filterfunktionen. So kann man leicht den besten Tarif zum Surfen oder Telefonieren und SMS-Schreiben heraussuchen.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Jörg Brinckheger

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Lohnen sich Prepaid-Handytarife für Studenten?, 4.0 out of 5 based on 2 ratings
Lohnen sich Prepaid-Handytarife für Studenten?

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar