Vermögen aufbauen

Wer träumt nicht davon, eines Tages finanziell frei und unabhängig zu sein. Besonders junge Menschen sind um dieses Thema sehr besorgt. Sie träumen davon, nach dem Studium eine lange Auszeit zu nehmen, durch die Welt zu reisen und einfach nur das Leben zu genießen. Doch auch dabei ist die finanzielle Freiheit ein großes Thema. Einige durchqueren die Welt als moderne Nomaden, die als Freelancer ihr Leben finanzieren. Doch das schafft nicht jeder. Ein gewisses Maß an Disziplin ist dafür eine wichtige Voraussetzung.

Finanzielle Freiheit

Ein wenig Vorsicht und Skepsis vorab

Das Netz ist mittlerweile voll von den sogenannten Fake-Coach Anbietern, die genau das Versprechen. Sie zeigen ein Businessmodell, das sie angeblich selbst schon erfolgreich ausprobiert haben. Natürlich verdienen sie damit Tausende von Euro. Jeden Monat. Nachweise gibt es dazu aber nicht. Dennoch fallen viele junge Menschen auf diese sogenannten Fake-Gurus regelrecht rein und bezahlen oft hohe Summen für das Coaching und spezielle Kurse.

Meistens findet die Kontaktanbahnung in den Sozialen Medien statt. Dort fragt heute kaum noch jemand nach Beweisen. Die Falle schnappt zu. Der Weg zur finanziellen Freiheit wird über diesen Weg aber nicht gefunden. Auch auf Amazon sind ganze Scharren von Selfpublishern zu finden, die dazu Bücher schreiben lassen und dann haufenweise Bewertungen kaufen. Die Ghostwriter schreiben dann von anderen einfach ab. Wirklich Neues oder Sinnvolles kommt dabei nicht zu Stande.

Wie gelange ich zur finanziellen Freiheit?

Entgegen den ganzen Internet-Kursen lautet auch hier das Motto: Ohne Fleiß keinen Preis. Wer im Netz nach Lösungen sucht, sollte Coach-Angebote und Bücher von Selfpublishern und die ganzen Gurus auf YouTube meiden. Gutes kommt dabei nur selten heraus.

Die Lösung liegt bei einem Selbst. Jeder muss sein eigenes Potenzial nutzen. Dabei ist es wichtig, die eigenen Schwächen und Stärken zu kennen. Zu wissen, wer man eigentlich ist und wohin man möchte. Finanzielle Freiheit ist ja kein feststehender Begriff, sondern wird von jedem anders interpretiert. Es ist also eine subjektive Aussage.

Vermögen aufbauen

Sparen und Anlegen sind sicherlich wichtige Basissteine. Die Lebenshaltungskosten senken, nicht immer alles einfach kaufen. Sparen in Zeiten von Niedrigzinsen ist natürlich einfacher gesagt als getan. Aus diesem Grund sind Anlagen und Aktien durchaus sinnvoll. In den letzten Jahren haben sich viele Aktien recht gut entwickelt. Auch der Goldpreis ist nach oben gegangen. Ein Stichwort: Sollte der Goldpreis wieder sinken, lohnt es sich ggf. in das Edelmetall zu investieren. Aber bitte nicht bei den Münzhändlern, die im Fernsehen werben und den Kunden in die Irre führen. Sinnvoll ist es nur, Barren von bekannten Herstellern (z.B. Degussa) oder klassische Goldmünzen (z.B. Meaple Leaf, Krügerrand, Wiener Philharmoniker) zu erwerben. Denn diese können jederzeit weltweit wieder gegen Geld eingelöst werden. Bei den Münzen aus den Fernseh-Shops ist das nicht möglich.

Mit Ruhe angehen

Lassen Sie sich nicht von den Aussagen anderer blenden. Der Weg zur finanziellen Freiheit führt über die innere Ruhe und eine gute Ausbildung (Studium). Wissen, Fähigkeiten, die Lust am Leben, Fortbildung…alles das führt am Ende zu einer ganz persönlichen finanziellen Freiheit.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Wie gelange ich zur finanziellen Freiheit?

Beitragsnavigation