Semesterferien
Einfach mal raus aus dem Unialltag! © Thommy Weiss / pixelio.de

Wir wollen Euch in diesem Artikel von einem spannenden Projekt aus den USA erzählen, bei dem Universitäten Ihren zukünftigen Studenten eine einjährige Auszeit nach dem Schulabschluss und vor Beginn der Uni bezahlen. So sollen Studenten sich ein sogenanntes „Gap Year“ leisten können und mit mehr Lebenserfahrung zur Universität kommen. Die Idee dahinter ist denkbar einfach: Pause machen tut gut!

Die Idee hinter einem Gap Year

Ein Jahr zur komplett freien Verfügung gehört bei Vielen fest zur Lebensplanung. Die meisten legen dafür nach dem Schulabschluss ein Gap Year ein und nutzen dieses, um die Welt zu erkunden, andere Kulturen kennenzulernen oder auch um in einem Hilfsprojekt zu arbeiten. Danach geht es dann meistens erst an die Uni, wo es mit der Karriereplanung weitergeht.

Die Erfahrungen, die man während eines Gap Years sammelt, sind oftmals prägend für die gesamte Zukunft. Man lernt nicht nur viel über sich selbst, sondern auch über andere Kulturen. Man lernt, wie man alleine in der Welt zurechtkommt und wie man mit dem eigenen Geld haushalten muss. Man macht Erfahrungen, die man vielleicht nie wieder machen kann und man sieht viel von der Welt. Vor allem aber wird einem oft klar, was man vom Leben genau möchte und was man im Anschluss studieren möchte. Ein Gap Year ist eine tolle Sache und wir können jedem nur empfehlen diese einmalige Erfahrung selber zu machen!

Was wird angeboten?

In Amerika wird nun von einigen Universitäten ein solches Gay Year für angehenden Studenten erstmals finanziell gefördert. Dies passiert über ein Stipendium, das Reisekosten, Unterbringung und noch weitere Ausgaben während des Gay Years übernehmen soll. Damit sollen vor allem angehende Studenten gefördert werden, die sich ein solches Jahr sonst nicht leisten könnten.

Als eine der ersten Unis will die Tufts University in Massachusetts mit diesem Programm im Herbst 2015 starten. Zunächst soll 50 zukünftigen Studenten so ein Gap Year ermöglicht werden. Das Programm hat den schönen Namen „Tufts 1+4“. Die Zahlenkombination steht dafür, dass man zunächst 1 Jahr Auszeit nimmt und dann 4 Jahre studiert. Auch andere Universitäten haben angekündigt ähnliche Programme auflegen zu wollen. Dazu zählen unter anderem auch Princeton und die University of North Carolina.

Gibt es das auch in Deutschland?

In Deutschland ist uns aktuell keine Universität bekannt, die Ihre Studenten so direkt fördert. Allerdings gibt es in Deutschland andere Möglichkeiten, um ein Auslandsjahr ganz oder teilweise zu finanzieren. Dazu stehen Auslands-BAföG oder Stipendien verschiedener Stiftungen zur Verfügung.

Bildquelle: Das oben verwendete Bild stammt von www.pixelio.de. Alle Rechte liegen beim Copyright-Inhaber: © Thommy Weiss

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
US-Unis bezahlen Ihren Studenten ein Gap Year, 5.0 out of 5 based on 1 rating
US-Unis bezahlen Ihren Studenten ein Gap Year

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar