Auslandssemester Österreich

Dass ein Auslandssemester sich immer gut im Lebenslauf macht, ist völlig klar. Ganz zu schweigen von den vielen wertvollen Erfahrungen, die man bei so einem Auslandsaufenthalt zwangsläufig macht. Österreich ist seit Jahren eines der beliebtesten Zielländer – und das nicht ohne Grund! Wir zeigen euch einige Gründe, warum unser südlicher Nachbar möglicherweise genau die richtige Wahl für Studenten ist.

Auslandssemester Österreich
Wie wäre es mal mit einem Semester in Wien?

Eine meist unkomplizierte Zulassung

Auf ein bisschen Bürokratie müsst ihr euch natürlich auch in Österreich einstellen – aber im Vergleich zu manch anderem Land hält sie sich sehr in Grenzen. Ein Sprachnachweis entfällt logischerweise, der Numerus Clausus ist eher unüblich. Stattdessen müsst ihr, gerade wenn ihr schon weiter im Studium voran geschritten seid, einfach euren Wissensstand nachweisen. Euer Abitur bzw. eure Fachhochschulreife zählen übrigens auch in Österreich.

Eine lebhafte Studentenszene

Die österreichischen Studentenstädte sind jung, hip und lebendig. Vor allem Wien, Innsbruck und Graz tauchen in diversen Rankings für Studentenstädte in Österreich immer wieder auf. Die Studentenszene ist groß und ausgesprochen lebendig, die Lokale brummen. Hier fällt es selbst Schüchternen leicht, Anschluss zu finden. Ein österreichische Besonderheit sind auch die vielen Stammtische: Fast jeder Fachbereich und jede Studiengruppe hat einen und Neulinge sind immer gerne gesehen.

Finanziell machbar

Natürlich ist auch die Finanzierung ein wichtiger Faktor auf deiner Checkliste für ein Auslandssemester. Zum Glück ist Österreich diesbezüglich sehr verträglich: Die Lebensmittelkosten sind zum Beispiel nur wenig höher als in Deutschland, die Mieten sind ebenfalls ähnlich. Die Lebensqualität, die ihr dafür bekommt, ist enorm. Falls ihr einen Nebenjob braucht, laufen die Suche danach und das Arbeitsleben genau wie in Deutschland ab. Und wenn ihr euch ein eigenes Konto in Österreich anlegen wollt oder müsst, könnt ihr auch das unproblematisch tun: So sehen die Girokonten in Österreich aus, also eigentlich genauso wie bei uns.

Studentenstadt Graz
Graz gilt als eine der beliebtesten Studentenstädte in Österreich.

Kultur, wohin man blickt

Insbesondere in den Großstädten wird Kultur groß geschrieben. Eine große Zahl historischer Bauwerke ist noch heute erhalten und prägt das Stadtbild von Studentenstädten wie Wien oder Innsbruck. Museen, Opernhäuser und Theater laden Kulturbegeisterte zum Verweilen ein. In Wien hat sich außerdem die Kaffeehauskultur bis heute gehalten. Hier lassen sich die kulinarischen Traditionen Österreichs erleben, wie in keiner anderen Stadt.

Köstliches Essen

Apropos kulinarische Traditionen: Ja, auch das ist ein Faktor. Die österreichische Küche ist nahe an der deutschen, aber vielleicht noch ein bisschen deftiger. Nichtsdestotrotz gibt es auch für Vegetarier viel zu entdecken, zum Beispiel die unzähligen Knödelvarianten oder Kässpätzle. Und von den vielen Süßspeisen wollen wir gar nicht anfangen…für euer leibliches Wohl ist in jedem Fall gesorgt.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Auslandssemester in Österreich: Deshalb lohnt es sich

Beitragsnavigation