Nach dem Abi ist vor dem StudiumVielerorts sind die Abiprüfungen im vollen Gang und wer sie erfolgreich überstanden hat, der will natürlich erstmal entspannen und die neu gewonnene Freiheit genießen. Doch nach dieser ersten Phase sollte man sich überlegen, was genau man denn nun mit seinem Abitur so anstellen möchte. Viele Abiturienten wollen natürlich Studieren aber das 1. Semester beginnt erst im Oktober. Wir wollen uns heute daher mal mit der Frage beschäftigen, wie man die freie Zeit sinnvoll überbrücken kann.

1. Den richtigen Studiengang finden

Einige Abiturienten wissen vielleicht schon genau, was sie mal studieren wollen, aber für Viele ist das auch genau ein Problem. Welchen Job will man einmal ausüben? Was passt genau zu meinen Interessen und kann ich in dieser Richtung auch nach dem Studium noch lange Arbeiten? Das sind essentielle Fragen, die es im Rahmen der Studienwahl zu beantworten gilt. Wer das nicht alleine machen kann oder will, dem kann im Internet geholfen werden. Zum Beispiel kann man einen Berufswahltest online machen auf Schülerpilot.de. Hier gehen neben den Noten auch persönliche Interessen und Charaktereigenschaften in die Beratung mit ein.

2. Das Studium vorbereiten

Nachdem man sich eine Weile entspannt hat und die Bewerbungen an die Universitäten verschickt hat, sollte man sich langsam auf das Studium vorbereiten. Man sollte sich bereits über Wohnungen, die Stadt und interessante Locations informieren. Darüber hinaus macht es auch Sinn nach DSL Verträgen für Studenten oder einen neuen Laptop Ausschau zu halten. Eventuell macht es auch Sinn nochmal eine eigene Schwachstelle auszumerzen und einen Vorbereitungskurs zu belegen. Alle diese vorbereitenden Dinge kann man locker während des Sommers erledigen.

3. Erfahrungen sammeln

Wer mit seiner Studienentscheidung durch ist, der kann natürlich auch noch andere Dinge nach dem Abitur machen. Beliebt sind hier vor allem Reisen oder ein Work&Travel Aufenthalt. Hier kann man etwas von der Welt sehen und dabei noch seine Sprachkenntnisse verbessern. Doch auch ein Nebenjob oder ein Praktikum für die freie Zeit ist eine gute Möglichkeit bereits erste Berufserfahrungen zu sammeln.

4. Alternativen zum Studium

Natürlich will nicht jeder Abiturient studieren. Als mögliche Alternativen kann man eine Ausbildung machen oder 1 Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) einlegen. Diese Alternative bietet sich auch dann an, wenn man noch nicht sicher ist, was man studieren möchte oder auch wenn die Chancen auf den Wunschstudienplatz schlecht stehen.

Verratet uns doch in den Kommentaren, wie Ihr die Übergangszeit genutzt habt oder nutzen wollt! Wir sind gespannt auf eure Beiträge.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 3.1/5 (12 votes cast)
Nach dem Abi ist vor dem Studium, 3.1 out of 5 based on 12 ratings
Nach dem Abi ist vor dem Studium

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Nach dem Abi ist vor dem Studium

  1. Ich hatte auch nur Fragezeichen im Gesicht, was mein Studium betrifft. Die o.g. Tipps sind sehr hilfreich und ich kann jedem nur empfehlen die freie Zeit nicht zu vergeuden. Ich selber habe gemerkt, dass es sehr wichtig ist sich mit dem Thema intensiv zu beschäftigen. Ich persönliche habe dann später auch noch eine private Studienberatung in Anspruch genommen, weil ich Unterstützung bei meiner Wahl brauchte.
    Danke für die tollen Tipps! Ich finde man kann nie genügend Informationen sammeln.

    VA:F [1.9.17_1161]
    Rating: 3.2/5 (5 votes cast)

Schreibe einen Kommentar