Wir verraten Euch heute, warum es wichtig ist auch beim Abschluss einer Allnet Flatrate sehr genau auf die weiteren Features zu achten. Normalerweise denkt man ja bei einer Allnet Flat wäre bereits alles im Preis enthalten, doch in Wirklichkeit gibt es hier im Bereich der Handys doch ziemliche Unterschiede, die wir hier einmal genauer herausstellen wollen.

Allnet Flat = Allnet Flat?

Man könnte denke, dass es so einfach wäre und eine Allnet Flatrate einfach alles beinhalten würde. Doch leider ist es in Wirklichkeit nicht so, denn es gibt selbst bei den Allnet Flats zum Teil recht deutliche Unterschiede. Allen Angeboten gemeinsam ist allerdings, dass unbegrenzte Telefonieren in alle Mobilfunknetze und meist auch ins deutsche Festnetz.

Wo gibt es Unterschiede?

Unterschiede können in fast allen anderen Bereichen auftreten und damit auch Einfluss auf den Preis der verschiedenen Angebote haben. Eine sehr entscheidende Frage zu Beginn ist in der Regel, ob ein Handy teil des Vertrages sein soll oder nicht.

Doch auch die eigentlichen Verträge können sich maßgeblich unterscheiden .So ist manchmal eine SMS Flatrate inkl. und manchmal nicht. Bei einigen Angeboten gibt es ein Datenvolumen in Höhe von 500MB bei anderen nur 300MB. Auch die Rufnummernmitnahme, wenn man beispielsweise einen neuen Vertrag abschließt, kostet bei einigen Anbietern Geld, während man z.B. bei Blau.de dafür einen Bonus in Höhe von 25€ erhält.

Welches Angebot ist das Beste?

Diese Frage lässt sich naturgemäß sehr schwer beantworten. Die unserer Meinung nach besten Angebote für Studenten haben wir auf unserer Handytarif Unterseite für Euch zusammengetragen. Allerdings gibt es auch durchaus noch andere interessante Angebote.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 2.5/5 (2 votes cast)
Tipps und Tricks rund um die Allnet Flatrate, 2.5 out of 5 based on 2 ratings
Tipps und Tricks rund um die Allnet Flatrate

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar