Erstaustattung Studentenarbeitsplatz

Zum Semesterstart stehen so einige Anschaffungen an. Eine der wichtigsten davon: Dein Arbeitsplatz! Schließlich wirst du in deiner Studienzeit viele Stunden damit verbringen, zu schreiben und Lektüre zu wälzen. Damit diese Arbeiten möglichst locker von der Hand gehen, solltest du deinen Schreibtisch mit Bedacht einrichten. Wir zeigen dir, worauf es ankommt und was nicht fehlen darf!

Erstaustattung Studentenarbeitsplatz

Stauraum und reichlich Arbeitsfläche

Auch, wenn der Platz knapp ist: Ein kleiner und zugestellter Schreibtisch macht das Arbeiten unnötig schwer. Was du brauchst, ist viel Fläche für Literatur, Stauraum für gerade nicht benötigte Papiere und natürlich genug Raum für die Elektronik. Deine erste Anschaffung sollte deshalb ein nicht zu kleiner Schreibtisch sein, idealerweise mit einem integrierten Schränkchen. Sollte keines dabei sein, lohnt sich die Anschaffung eines Schreibtisch-Organizers! So sind deine Unterlagen immer bestens sortiert und griffbereit. Auch ein Notizblock samt Stift sollte immer griffbereit liegen.

Ein bequemer Schreibtischstuhl

Natürlich ist es möglich und billig, auf einem alten Küchenstuhl am Schreibtisch zu sitzen. Wer viel Zeit am Arbeitsplatz verbringt, sollte aber unbedingt in einen guten Bürostuhl investieren. Solche Stühle sind nicht nur um Welten bequemer, sondern auch gesünder: Durch die ergonomisch bessere Haltung bleiben typische Beschwerden wie verspannte Schultern oder Rückenschmerzen die Ausnahme.

Das richtige Licht

Die Wichtigkeit der Beleuchtung am Arbeitsplatz wird immer wieder unterschätzt. Dabei wirkt sich die Lichtfarbe- und stärke enorm auf die Konzentration aus! Eine kräftige, schwenkbare Schreibtischlampe sollte deshalb ein fester Bestandteil jedes studentischen Schreibtischs sein. Die ideale Lichtfarbe ist dabei Neutralweiß, denn bei warmweißem Licht lässt die Konzentration am schnellsten nach, während eine kaltweiße Beleuchtung oft als unangenehm empfunden wird.

Elektronik an die eigenen Bedürfnisse anpassen

Ein Computer ist für das Studium unverzichtbar und die meisten Studenten arbeiten mit Notebooks, die sie auch in die Uni mitnehmen können. Doch egal, ob du am PC oder am Notebook arbeitest – hochwertiges PC Zubehör wird die Arbeit sehr viel leichter machen. Gut für Studenten geeignet ist zum Beispiel eine kabellose und nicht zu große Maus, denn dann eignet sie sich auch für den Einsatz unterwegs. Doch auch ein Blick in das andere Extrem lohnt sich: Gaming-Mäuse mit programmierbaren Tasten lassen sich wunderbar für Office-Anwendungen nutzen. Auch die Investition in eine geeignete Tastatur kann sich lohnen, denn mit der richtigen Tastatur gestaltet sich auch das Tippen angenehmer. Achte beim Kauf auf die Tastenhöhe und den Druckpunkt, hier hat jeder andere Vorlieben. Wer gerne im Dunkeln arbeitet, freut sich über beleuchtete Tasten.

Der Drucker: Besser zum Multifunktionsgerät greifen

Ein Drucker ist zwar nicht völlig unverzichtbar und kann eine Menge Platz wegnehmen. Wer die Möglichkeit hat, sollte aber dennoch über die Anschaffung eines Multifunktionsdruckers nachdenken! Diese kosten heutzutage nicht mehr viel und können im Studium ein nützlicher Helfer sein. So können nicht nur Hausarbeiten und Texte ausgedruckt, sondern auch interessante Kapitel oder Grafiken von Literatur eingescannt werden – was an den universitätseigenen Geräten oder in Copy Shops empfindlich ins Geld gehen kann.

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 1.3/5 (3 votes cast)
Ersteinrichtung für Studenten - Das brauchst du für deinen Arbeitsplatz, 1.3 out of 5 based on 3 ratings
Ersteinrichtung für Studenten – Das brauchst du für deinen Arbeitsplatz

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar