Macbook ProWenn man sich als Student ein neues Notebook zulegt, kommt man bei der großen Auswahl doch irgendwann eigentlich selten an der Überlegung vorbei, ob nicht auch ein Macbook Pro von Apple für das Studium interessant wäre. Wir haben heute einen Erfahrungsbericht einer Studentin für Euch, die von Ihren überwiegend guten Eindrücken berichtet.

Antonias Erfahrungsbericht zum Apple Macbook Pro

„Zu Beginn meines Studiums stand ich vor der Frage welches Notebook ich mir am besten zulegen soll. Obwohl ich kein Computerexperte bin wusste ich doch, dass jeder Student für sein Studium unterschiedliche Anforderungen an ein Notebook stellt. Für mich war klar, dass ich möglichst wenige Probleme mit meinem Computer haben möchte. Darüber hinaus war ich davon überzeugt, dass ich nur „normale“ Funktionen für mein Studium in Public Health brauchen würde.

Viele meiner Freunde, mit denen ich über diese für mich wichtige Entscheidung gesprochen habe, haben mir zu einem Macbook Pro geraten und letzten Endes habe ich mir das auch gekauft. Obwohl ich anfangs noch etwas skeptisch war, muss ich aber sagen, dass sich der Kauf für mich wirklich gelohnt hat.

Der Hauptgrund für meine Zufriedenheit ist, dass mit dem Macbook Pro vieles so einfach ist. Es beginnt schon beim ersten Ausdrucken. Ich musste keine Treiber oder ähnliches installieren. Einfach das USB-Kabel anschließen und schon hat bei mir alles einwandfrei funktioniert. So konnte ich innerhalb weniger Sekunden mit dem Drucken und Scannen beginnen.

Auch das Betriebssystem hat mich nach einer kurzen Eingewöhnungszeit überzeugen können. Zu Beginn hatte ich zwar einige Anpassungsschwierigkeiten, weil ich bisher nur Windows gewohnt war, doch der Wechsel geht sehr viel schneller und leichter als man denkt. Je länger man das Betriebssystem von Apple nutzt, umso mehr Vorteile fallen einem auf. Mich persönlich haben vor allem die Funktionen des Trackpads fasziniert. Wenn man beispielsweise mit 4 Fingern nach unten über das Trackpad streicht, öffnen sich alle Fenster, die aktuell verwendet werden, in einer schönen Übersicht. Auch die Stabilität des Betriebssystems hat mich beeindruckt. In den 10 Monaten meines Studiums, die ich das Gerät nun nutze, hatte ich noch nie einen Absturz oder andere Probleme.

Kommen wir nun zum Thema Software. Ich hatte anfangs die Befürchtung, dass ich mit der Verwendung von Apples Office Programmen Probleme mit der Kompatibilität mit meinen bisherigen Windows-Dateien. Doch diese Befürchtung hat sich als vollkommen grundlos erwiesen. Man kann auch mit der Apple Software seine Dateien im .doc Format abspeichern. Man hat also alle Freiheiten.

Ein letzter Punkt, den ich hier gerne aufgreifen will, ist die Akkulaufzeit des Macbooks. Diese liegt bei mir im Normalgebrauch bei ca. 6-7h, was mich wirklich erstaunt hat. Ich wusste vorher nicht, dass ein Laptop solange ohne Strom auskommen kann. Ich kann an normalen Unitagen locker mein Ladekabel zuhause lassen. Für die wirklich langen Unitage mit lernen in der Bibliothek und so weiter habe ich mir einfach noch einen 2. Apple-Akku gekauft, der nach einem einfachen Wechsel die Laufzeit noch weiter verlängert.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich mit meinem Kauf des Apple Macbook Pro mehr als zufrieden bin. Ich entdecke immer noch neue Funktionen, die mir die Arbeit in meinem Studium erleichtern bzw. nicht komplizierter machen, so wie das bei Windows gelegentlich der Fall war. Ich kann daher jedem Studenten nur zu diesem Gerät raten auch wenn der Preis natürlich erst einmal aufgebracht werden muss.“

Viele liebe Grüße Eure Antonia

Vielen Dank an dieser Stelle an die Verfasserin Antonia, die Ihre Eindrücke gerne mit Euch allen teilen wollte. Wer auch Interesse an einem Macbbok Pro hat gelnagt über den folgenden Button direkt zu Apple.

ansehen button

VN:F [1.9.17_1161]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Ein Macbook Pro im Studium? Ein Erfahrungsbericht, 5.0 out of 5 based on 2 ratings
Ein Macbook Pro im Studium? Ein Erfahrungsbericht

Beitragsnavigation


Ein Gedanke zu „Ein Macbook Pro im Studium? Ein Erfahrungsbericht

Schreibe einen Kommentar